Kimito Island Music Festival 2016, 11.-17.7.

Kimito Island Music Festival, Foto: Tuire Ruokosuo
Kimito Island Music Festival, Foto: Tuire Ruokosuo

"Quartett" war ein Hauptthema des Festivals 2016, in der Besetzung des klassischen Streichquartetts wie auch in der Besetzung mit vier Blockflöten.

Neben großen Werken der Streichquartett-Literatur standen auch Quintette mit Klavier, Sopran und Klarinette auf dem Programm.

Zwei Streichquartett-Ensembles traten auf:


Meta4, Foto: Patrick Bagge
Meta4, Foto: Patrick Bagge

Das finnische Streichquartett Meta4 mit

Antti Tikkanen (Violine)

Minna Pensola (Violine),

Atte Kilpeläinen (Viola),

Tomas Djupsjöbacka (Violoncello).

Neben Werken von Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn, Franz Schubert und Antonín Dvořák spielte Meta4 die Uraufführung von Kimmo Hakolas Streichquartett Nr. 4.

Das zweite Ensemble war, wie schon 2014, das Festival-Quartett.

Sonja Korkeala (Violine), Katinka Korkeala (Violine), Hariolf Schlichtig (Viola), Samuli Peltonen (Violoncello). Foto: Tuire Ruokosuo
Sonja Korkeala (Violine), Katinka Korkeala (Violine), Hariolf Schlichtig (Viola), Samuli Peltonen (Violoncello). Foto: Tuire Ruokosuo

Das Festival-Quartett spielte Werke von Antonín Dvořák, Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Amadeus Mozart, Ottorino Respighi, Sergej Prokofjew, Franz Schubert, Robert Schumann und Karl Weigl.

Quintettpartner der beiden Quartettensembles waren Mia Huhta (Sopran), Tuulia Ylönen (Klarinette) und Bengt Forsberg (Klavier).

Bravade mit Sebastian Fagerlund. Foto: Patrick Bagge
Bravade mit Sebastian Fagerlund. Foto: Patrick Bagge

Das dritte Quartett war das Blockflötenquartett Bravade. Am 17.07. führte Bravade das Quartett "Windways" von Sebastian Fagerlund zum ersten Mal auf.

 

Eine weitere Uraufführung war die Sonata da chiesa III für Cembalo von Jyrki Linjama, gespielt von Petteri Pitko.

Petteri Pitko. Foto: Patrick Bagge
Petteri Pitko. Foto: Patrick Bagge


Fotos

Sonja Korkeala / Katinka Korkeala


Hariolf Schlichtig / Samuli Peltonen


Mia Huhta / Festival-Quartett


Konzertort: Söderlångvik  / Sonja Korkeala, Katinka Korkeala


Die Fotos stammen von Tuire Ruokosuo und Patrick Bagge.


Die Künstler (in alphabetischer Reihenfolge)

Bengt Forsberg (Klavier), Mia Huhta (Sopran), Katinka Korkeala (Violine), Sonja Korkeala (Violine), Samuli Peltonen (Violoncello), Petteri Pitko (Cembalo), Hariolf Schlichtig (Viola), Tuulia Ylönen (Klarinette).

Bravade (Blockflötenquartett: Sunniva Fagerlund, Paulina Fred, Hanna Haapamäki, Hanna Kangasniemi)

FiBO (Finnisches Barockorchester)

Meta4 Quartett: Antti Tikkanen, Minna Pensola (Violine), Atte Kilpeläinen (Viola), Tomas Djupsjöbacka (Violoncello)

 

Uraufführungen

Kimmo Hakola: Streichquartett Nr. 4

Jyrki Linjama: Sonata da chiesa III für Cembalo

Sebastian Fagerlund: "Windways" für Blockflötenquartett