Odeon Konzerte

Die Odeon Konzerte der Europäischen Kulturstiftung EUROPAMUSICALE werden in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München in der Allerheiligen Hofkirche in München veranstaltet. Professoren und Dozenten der Hochschule musizieren gemeinsam mit Meisterklassenstudenten. Ein Programmschwerpunkt sind Werke verfemter, ermordeter und vertriebener Komponisten der NS-Zeit.


Kammersymphonie

So, 04. Dezember 2016, 11:00 Uhr Allerheiligen-Hofkirche München

Arnold Schönberg 1924. [ÖNB Bildarchiv]
Arnold Schönberg 1924. [ÖNB Bildarchiv]

Franz Schubert: Adagio Es-Dur Opus posth. 148 D 897 “Notturno“

Arnold Schönberg: Kammersymphonie op. 9

(in der Bearbeitung für Klavier, Violine, Violoncello, Flöte, Klarinette durch Anton Webern)

Johannes Brahms: Klavierquartett A-Dur op. 26

 

Mit: Markus Bellheim, Klavier (Programmgestaltung) / Sonja Korkeala, Violine / Clemens Weigel, Violoncello / Editha Seungwon Chung, Viola / Alexandra Obermeier, Klarinette / Chloé Dufossez, Flöte. 

Info

Erstaufführung der Kammersymphonie op. 9 am 08. Februar 1907 im Großen Musik-Vereinssaal Wien.

Ausführende: das Rosé-Quartett und die Bläservereinigung der Hofoper

Arnold Schönberg schreibt am 10. Februar 1907 an Arnold Rosé:

"Hochverehrter Herr Konzertmeister, nachdem ich mich von den Aufregungen der vergangenen Woche einigermaßen erholt und wieder Ruhe gewonnen habe, um dem Ansturm der Pressköter standhalten zu können, drängt es mich vom Neuen, Ihnen für Ihr herrliches Eintreten für meine Werke meinen tiefgefühltesten Dank auszusprechen.

Ich weiß wirklich nicht, was des Rühmenswerten ich zuerst hervorheben soll: Ihre kolossale Leistung als Geiger, – Ihre aufopfernde und umsichtige Art, zu probieren; die Energie und das Verständnis – dieses blitzartige, rasche Verstehen – mit der Sie das was mein Werk intendiert, durchsetzen; gar nicht zu reden von den vielen, vielen technischen Ereignissen, die dem Sachkundigen ein aesthetischer Genuss an sich sind.

Insbesondere aber – und dafür habe ich besonders zu danken – die überwältigend überzeugende Art, mit der Sie auf dem Schlachtfeld selbst mein Werk durch den vollen Ernst Ihrer künstlerischen Persönlichkeit deckten. Wer Sie dort sitzen sah, wusste, dass Ihnen die Sache, die Sie aufführten, nicht gleichgültig ist; wusste, dass sie Ihnen eine künstlerische, eine Ueberzeugungs-Angelegenheit ist.

Ich meine, das hätten sich eigentlich meine bösesten Gegner sagen müssen: Ein Mann, wie Sie tritt für ein Werk nur dann so ein, wenn er daran glaubt; also muss etwas daran sein. ...

Darf ich Sie noch bitten auch Ihren Herren Quartettgenossen meinen herzlichsten Dank zu sagen. Sie haben alle das Menschenmögliche geleistet und man wird weit gehen müssen um solche zu finden, die Ihnen Gleichwertiges zu wirken imstande sind.

Ich empfehle mich also Ihnen und den anderen Herren nochmals mit viel, viel warmen Dank und bin in aufrichtiger Hochachtung, Ihr ganz ergebener Arnold Schönberg"

[Used by permission of Belmont Music Publishers, Los Angeles]


Hommage an das Rosé-Quartett

So, 24. April 2016, 11:00 Uhr Allerheiligen-Hofkirche München

Erich Wolfgang Korngold: Streichquartett Nr. 1, A-Dur, op. 16
Karl Weigl: Fünf Lieder für Sopran und Streichquartett op. 40 (1934)
Johannes Brahms: Streichquintett G-Dur, op. 111

 

Mit: Sonja Korkeala, Violine (Programmgestaltung) / Hariolf Schlichtig, Viola / Kristin von der Goltz, Violoncello / Josephine Renelt, Sopran / Teresa Allgaier, Violine / Matthias Well, Violine / Mari Fukazawa, Viola



Die letzte Symphonie

So, 19. Oktober 2014  Allerheiligen-Hofkirche München, 11:00 Uhr

Erich Itor Kahn: 6 Bagatellen für Klavier op. 5 (1938)

Short Piano Peace (1951)

Artur Schnabel: Klaviertrio (1945)

Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 15, op. 141bis in Bearbeitung für Klaviertrio, Celesta und Schlagzeug von Victor Derevianko

Mit: Andreas Skouras, Klavier (Programmgestaltung) / Sonja Korkeala, Violine / Eugene Lifschitz, Violoncello /  Raymond Curfs, Schlagzeug / Rosa Montañés Cebría, Schlagzeug / Javier Azanza Ribes, Schlagzeug


Ode an Napoleon

So. 06. Oktober 2013 Allerheiligen-Hofkirche München, 11:00 Uhr

Ludwig van Beethoven: Klavierquartett Es-Dur WoO 36a

Viktor Ullmann: Variationen und Doppelfuge über ein Thema von Arnold Schönberg op.3a für Klavier

Anton von Webern: Klavierquintett

Bernd Alois Zimmermann: Vier Bearbeitungen nach Schubert und Schumann für Klavier und Streichquintett

Franz Schubert: Adagio und Rondo concertante D 487, F-Dur für Klavier, Violine, Viola und Violoncello

Arnold Schönberg: Ode an Napoleon Bonaparte für Streichquartett, Klavier und Sprecher  op. 41

Bonaparte beim Überschreiten der Alpen am Großen Sankt Bernhard (Gemälde von Jacques-Louis David, 1800). Public Domain
Bonaparte beim Überschreiten der Alpen am Großen Sankt Bernhard (Gemälde von Jacques-Louis David, 1800). Public Domain

Mit: Andreas Skouras, Klavier (Programmgestaltung) / Sonja Korkeala, Violine / Teresa Allgaier, Violine / Julia Barthel, Viola / Clemens Weigel, Violoncello / Anna Raisich, Kontrabass / Virgil Mischok, Bariton

Das Konzert wurde als Schulkonzert um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Schrobenhausen wiederholt.